Bildungsmanufaktur Österreich Logo

Das Google Universum

So geht Recruiting im Jahr 2021

 

In diesem Beitrag klären wir alle offenen Fragen rund um das Thema Google und zeigen Dir, wie Du Deine Stellenausschreibungen optimierst, um bei Google endlich ganz oben aufzuscheinen! Außerdem besprechen wir, wie Dir HR-Software - wie das Jetzt-Finden-Cockpit - den entscheidenden Vorteil gibt!

 

Inhaltsverzeichnis

 

  1. So wirst du für Google relevant!
  2. 7 Tipps für mehr Relevanz bei Google
  3. Fazit

Was genau ist das Google Universum

Wenn Du bei Google nach italienischen Restaurants in Deiner Nähe suchst, bekommst Du die besten Pizzarias in Deiner Umgebungen angezeigt. Suchst Du nach Katzenbildern, schlägt Dir Google die süßesten Katzen vor. Und genauso ähnlich funktioniert Google jetzt auch im Hinblick auf Stellenanzeigen. Wenn jemand nach "Bürokaufmann Wien" sucht, öffnet sich das Fenster mit den Top-Stellenanzeigen aus Wien. Googl ist daher keine eigene Stellenbörse, sondern einfach nur eine Suchfilterfunktion. Wer möglichst viele Bewerber anziehen möchte, der muss allerdings in dieser Liste zu finden sein. Leider kann man sein Inserat dort nicht selbst platzieren - es wird von Google nach bestimmten Faktoren gewählt! Wie Du es ebenfalls in diese Auswahl schaffst, erklären wir Dir in diesem Beitrag.

Jetzt kostenlos mit Bernd Ahrens telefonieren!

 

Unser Wissen über Google for Jobs und seine Algorithmen basiert größtenteils auf unseren Erfahrungen, die wir in den letzten Jahren sammeln durften. Google selbst gibt kaum bis gar keine Informationen über die Funktionsweise seiner Produkte preis. Wir arbeiten dicht mit unseren Kunden zusammen und unterstützen sie bei der Erstellung & Veröffentlichung von Stellenausschreibungen. Eine genaue Analyse der Stellenangebote unserer Kundschaft verriet uns, weshalb manche Stelleninserate erfolgreicher waren als andere.

 

So wirst du für Google relevant!

Damit deine Stellenanzeige bei Google eine Top-Platzierung erhält, brauchst du vor allem eines - Relevanz. Doch wie genau wird man für Google relevant? Um diese Frage zu beantworten, sollten wir uns zunächst fragen wer Google überhaupt ist und welche Absicht das Unternehmen hat. Ursprünglich war Google bloß eine Suchmaschine, doch heute is es weitaus mehr. So gut wie jeder Computerbesitzer nutzt Dienstleistungen von Google. Wir durchsuchen das Internet mit Google's Suchmaschine, versenden und empfangen E-Mails via Gmail und sehen uns Videos auf YouTube an. Die Firma ist mittlerweile zu einem der größten Unternehmen der Welt aufgestiegen. An dieser Stelle möchte ich ganz gerne einen Einblick in Googles Imperium geben, ohne dabei zu sehr ins Detail zu gehen.

Du möchtest auch zur Nummer 1 bei Google for Jobs werden? Hier Termin ausmachen!

 

Über allem steht die Dachgesellschaft Alphabet Inc. . Sie hat eine Vielzahl von Tochtergeseellschaften, die sich alle mit sehr unterschiedlichen Projekten befassen. Eine dieser Tochtergesellschaften ist die Google LLC. . Google selbst lässt sich wiederum ebenfalls in mehrere "kleinere" Projekte aufspalten. Zu Google gehören jede Menge Dienste wie zum Beispiel Youtube, Gmail, Appstore Play und Google Maps, die Google mit massenhaft Daten füttern. Google will, dass wir all seine Dienste verwenden. Das erkennen wir daran, dass ein Account bei Google automatisch auch als  Account für Gmail, Youtube, Google Drive und vieles mehr fungiert. Wenn wir über Relevanz sprechen, müssen wir also das gesamte Bild von Alphabet und Google betrachten.

Wer bei Googles Suchmaschine ganz oben angezeigt werden möchte, sollte sich daher auch auf seine anderen Dienste einlassen. Googles Algorithmen fungieren wie seine Augen, die alles beobachten, um die Services, die wir tagtäglich nutzen stetig zu verbessern. Die gute Nachricht: Es gibt Möglichkeiten für Unternehmen die Sichtbarkeit und Relevanz bei Google zu erhöhen.

 

7. Punkte für mehr Relevanz bei Google:

  • Structured Data - Wenn wir in Google eine Suchanfrage starten, durchsucht Google Webseiten nach bestimmten Faktoren. Der Aufbau deiner Website bzw. Unterseite ist hier von zentraler Bedeutung. Im unserem Fall ist für die Stellenausschreibungen wichtig Google klar zu machen, dass es sich bei dieser Seite um eine Stellenanzeige handelt. Das macht man durch sogenannte Keywords wie "Stellenanzeige" oder "Stellenangebot". Keywords sind Wörter nach denen in der Google-Suchmaschine häufig gesucht werden.

 

  • Google Ads - Ist Ihnen aufgefallen, dass bei den obersten Suchergebnissen manchmal klein "Anzeige" daneben steht? Diese kostenpflichtigen Anzeigen kann man schalten, um mehr Traffic zu generieren - also mehr Besucher:innen auf seine Seite zu locken.

 

  • Search Console - Wie beim Thema Structured Data wird es hier etwas technisch. Verknüpft man eine Identität bzw. einen Google Account als Inhaber mit einer Webseite, schafft man dadurch Vetrauen (im Englischen "trust"). Vertrauen gewinnt man bei Google vor allem auch durch sogenannte Backlinks, also andere Webseiten, die auf deine Webseite verweisen. Ähnlich wie Zitate bei wissenschaftlicher Literatur, sind Backlinks von Webseiten ein Ausdruck von Anerkennung und somit essenziell für ein gutes Ranking bei Google

 

  • Google Maps - Egal ob im Urlaub oder während der Autofahrt - Google Maps ist ein beliebter Helfer, wenn die Orientierung verloren geht. Darüber hinaus kann in Google Maps auch die Adresse des eigenen Büros angegeben werden, damit Kunden es finden können.

 

  • Google My Business - Google My Business ist im Prinzip die unternehmerische Steuerzentrale - Hier können Unternehmer:innen viele relevante Daten für Google eingeben. Wie zum Beispiel für Google Maps die Adresse. Hier hat man auch die Möglichkeit mehrere Filialen anzulegen, Öffnungszeiten einzutragen und mit Bildern kleine Einblicke in das Unternehmen zu geben. Außerdem kann auch auf erhaltene Rezensionen eingegangen werden.

 

  • Google Analytics - Google Analytics ermöglicht es  Dir einen Tracking-Code auf deiner Seite einzubauen, um diese Daten später zu erheben und zu analysieren, um deine Seite weiter zu verbessern. Lebenszeichen sind für Google ebenfalls wichtig. Wer sich um seine Seite kümmert, regelmäßig Anfragen beantwortet etc., sammelt bei Google Pluspunkte. Aktualität ist ein wichtiger Faktor für mehr Relevanz.

 

  • Content Crawler - Der Google Crawler ist jenes System, das Webseiten genau unter die Lupe nimmt. Er durchstöbert regelmäßig eine Webseite nach der anderen und sucht nach relvantem Content. Wichtig sind darüber hinaus auch Verlinkungen auf die Webseite. Sogenannte Backlinks schaffen Vertrauen und erhöhen die Relevanz bei Google. Für normale Stelleninserate ist es ziemlich schwierig rasch an Relevanz zu gewinnen - manchmal lässt der Content Crawler ziemlich lange auf sich warten. Das Jetzt-Finden-Cockpit mit Connectoor inside hat die Möglichkeit Googles Content Crawler "anzustupsen". Dann widmet er sich unverzüglich deinem Stelleninserat.
Bernd Ahrens
„Wer ein echter Fachkräftemagnet werden will, muss bei Google for Jobs sichtbar sein“
Bernd Ahrens
CEO Bildungsmanufaktur® Österreich

Fazit

Puh, das alles war jetzt ziemlich technisch. Google for Jobs und der Algorithmus dahinter kann auf den ersten Blick etwas erdrückend wirken, aber verliere deshalb nicht Dein Ziel aus den Augen - schließlich möchtest Du jede Menge Fachkräfte in Dein Unternehmen holen. Für den Anfang solltest Du Wert darauf legen, dass Deine Stellenanzeige die Suchintention der Bewerber:innen befriedigt. Versetze dich in die Lage deiner Kandidat:innen und stelle Dir vor welche Informationen für Dich ausschlaggebend wären, damit Du Dich bei dem Unternehmen der Stellenanzeige bewirbst. Achte zudem darauf, dass du wichtige Keywords wie die Berufsbezeichnung, den Ort, die Arbeitsstunden pro Woche etc. angibst und Deine Seite auch mobiloptimiert ist! Danach kannst Du weitere der oben genannten Schritte verfolgen.

 

Wenn du lieber den einfachen Weg gehen möchtest mit einer Software, die dir viele Aufgaben abnimmt und deine Stellenanzeigen in zahlreichen Portalen veröffentlicht und somit für sofortige Sichtbarkeit sorgt, dann melde dich bei uns!

Jetzt kostenlos mit Bernd Ahrens telefonieren!
Newsletter der Bildungsmanufaktur®
Bernd Ahrens Bild
Sie sind ein Vollblut-Unternehmer und investieren
in die Aus- und Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter*innen und Lehrlinge erfolgsorientiert?

Dann haben Sie es verdient, zuverlässige und begeisterte Mitarbeiter aufzubauen, die mit Engagement und Persönlichkeit für stabiles Wachstum in Ihrem Unternehmen sorgen. Die Qualität ihres Investments spiegelt sich in der Leistung und Motivation Ihrer Mitarbeiter*innen wieder.
Terminvereinbarung
KONTAKT
Media Quarter Marx 3.4, 
Maria Jacobi Gasse 1, 
1030 Wien
buero@bildungsmanufaktur.at
+43 (0)1 9346815
Bildungsmanufaktur Österreich Logo white

© Bildungsmanufaktur® Österreich 2021